MILORDS Hommages à Edith Piaf

07.11.2021



„Es hat nie vorher eine Edith Piaf gegeben, und es wird nie wieder eine geben.“ Dieses Urteil von Jean Cocteau hat immer noch seine Gültigkeit. Die Anziehungskraft, die die Sängerin mit der unvergleichlichen Stimme auf Männer ausübte, war legendär. Ihren „Milords“ ist die Hommage des in Deutschland einzigartigen französischen Chansonsängers Jean-Claude Séférian mit seiner Pianistin Christiane Rieger-Séférian gewidmet. Sie entführen gemeinsam in die Welt der Meteoriten, die Edith Piaf umkreisten: Männer, die ihr Lieder zu Füssen legten (Charles Aznavour, Georges Moustaki) die sie unsterblich machten (Norbert Glanzberg), Männer, deren Karriere sie förderte (Gilbert Bécaud, Yves Montand) und Männer, die sie verschmähte (Léo Ferré).


https://seferian.de